“Angst und Begeg­nung”

Isa­bel zu Pierre in Mel­vil­les Roman “Pierre oder die Dop­pel­deu­tig­kei­ten”

Es ist nur so, wenn Men­schen sich wei­gern, das Unge­wöhn­li­che in man­chen Per­so­nen anzu­er­ken­nen und auch die Umstän­de, die sie umge­ben, dass dann fal­sche Vor­stel­lun­gen genährt wer­den, und ihre Gefüh­le ver­letzt wur­den.

(It is only when peop­le refu­se to admit the uncom­mon­ness of  some per­sons  and the cir­cum­s­tan­ces sur­roun­ding them, …

“Depres­si­on: Grund­an­nah­men”

Wenn wir uns mit dem Phä­no­men “Depres­si­on” beschäf­ti­gen, stel­len wir fest, dass sehr vie­le unter­schied­li­che Erklä­run­gen, Defi­ni­tio­nen und Betrach­tungs­wei­sen exis­tie­ren. Das liegt dar­an, dass die Exper­ten auf die­sem Gebiet immer aus der Sicht ihres eige­nen Fach­be­rei­ches vor­ge­hen: so wird ein Neu­ro­lo­ge eher die Hirn­struk­tu­ren und-vorgänge her­an­zie­hen; ein Gene­ti­ker die gene­ti­schen Ein­flüs­se, ein Sozio­lo­ge die gesell­schaft­li­chen Hin­ter­grün­de etc. etc. Des­we­gen ist …

Der psychologische Gedanke