Prüfungsangst - Arbeit und Leistung | beratung-therapie.de

druckenArbeit und Leistung » Prüfungsangst

Aufmerksamkeitshypothese der Prüfungsängstlichkeit

Scheinbar besteht Prüfungsängstlichkeit im vermehrten Auftreten von deprimierenden selbstwertbezogenen Gedanken, wenn die eigenen Fähigkeiten der Bewertung anderer unterworfen werden. Da diese Gedanken nicht zur Lösung der Aufgabe beitragen, entziehen sie, wenn sie vermehrt auftreten, Aufmerksamkeit, die bei den Lösungsbemühungen fehlt. Das beeinträchtigt die Leistungsfähigkeit. Untersuchungen zeigten, daß Hochängstliche in einem Fragebogen, der nach dem eigentlichen Experiment durchgeführt wurde, auffällig häufiger Gedanken über Gelingen oder Mißlingen angeben.

Es lassen sich hier zwei Komponenten unterscheiden: Auf der einen Seite steht die gedankliche Aktivität, die sich als Selbstzweifel bezeichnen läßt. Hier beherrschen Mißerfolgserwartungen und Zweifel an den eigenen Fähigkeiten die Selbstwahrnehmung. Auf der anderen Seite gibt es die Aufgeregtheit, die sich als körperliche Reaktion, als erhöhte Gespanntheit zeigt. Selbstzweifel und Aufgeregtheit unterscheiden sich in dreierlei Hinsicht:

  1. Die Erfolgserwartung variiert mit Selbstzweifel aber nicht mit Aufgeregtheit. Je geringer die Erfolgserwartung um so größer sind die Selbstzweifel.
  2. Die Stärke des Selbstzweifels ändert sich vor, während und nach der Prüfung kaum, während die Aufgeregtheit in der Prüfung am höchsten ist und danach steil abfällt.
  3. Die Prüfungsleistung variiert mit den Selbstzweifeln, nicht (oder nur kaum) mit der Aufgeregtheit.

In einer Untersuchung, in der Intelligenztestaufgaben mit hoher und niedriger Schwierigkeit und mit und ohne Zeitbegrenzung zu lösen waren, schnitten Personen mit hohem Selbstzweifel vor allem bei Aufgaben mit Zeitbegrenzung schlecht ab und besonders dann, wenn die Aufgaben darüber hinaus schwer waren.

 
 

Mehr zum Thema Prüfungsangst

Prüfungsangst

 
Dipl.-Psych. Volker Drewes
beratung-therapie.de wird beraten durch Dipl.-Psych. Volker Drewes
Psychotherapie-Anfrage Berlin
Therapieplatz-Anfrage: 030/236 386 07

 

Dipl.-Psych. Volker Drewes
Kollwitzstr. 41
10405 Berlin

business@beratung-therapie.de

  • Psychologische Beratung
  • Psychologische Artikel
  • Psychologische Tests
  • Premium-Lernprogramme